Kurzinformationen zu den Referenten der Kulturakademie 2017

 

Nina Dunkmann | Veranstaltung: Kuratieren

Kuratorin LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Nina Dunkmann studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Wirtschaftsgeschichte an der RWTH Aachen. Seit 2009 arbeitet sie freiberuflich als Kuratorin für unterschiedliche Kunstprojekte (u.a. RUHR.2010), Museen, Galerien und Künstler. Ihr letztes Projekt im Münsterland war die Ausstellung „Altes Stroh zu neuem Gold“ im Rahmen der Regionale 2016.

Seit 2012 zahlreiche Ausstellungsprojekte für die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen. Im Workshop berichtet sie anhand von Beispielen aus ihrem Schaffen im Ruhrgebiet und Münsterland und gibt praktische Tipps zur Planung und Umsetzung einer Ausstellung.

Homepage: www.ludwiggalerie.de


Gerhard H. Kock (M.A.) | Veranstaltung: Erfolgreiche Pressearbeit

Kulturredakteur der Westfälischen Nachrichten

Gerhard Heinrich Kock absolvierte Anfang der 80er Jahre sein Volontariat, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Politik an der Westfälischen Wilhelms-Universität, finanzierte sein Studium mit Urlaubsvertretungen bei Lokalzeitungen, Arbeiten für Werbeagenturen und für Wahlkämpfer sowie als Redaktionsleiter von "Münsters Senioren-Zeitung". Nach dem Studium wurde er Mitglied der Kultur-Redaktion der Westfälischen Nachrichten. Seine Schwerpunkte sind Theater sowie Kunst im allgemeinen und die Skulptur-Projekte im Besonderen. Sein Zuständigkeitsbereich ist die Kultur in Münster. Parallel zur tagesaktuellen Arbeit veröffentlichte er Publikationen zur 350-Jahr-Feier des Westfälischen Friedens, die Kunstakademie und jeweils zu den Skulptur-Projekten.


Jan-Paul Laarmann | Veranstaltung: Social-Media-Advertising

Tourismus NRW e.V.

Jan-Paul Laarmann arbeitet für Tourismus NRW e.V. als Produktmanager Städtetourismus und als Leiter des Projekts #urbanana. Bisherige berufliche Stationen führten ihn nach dem Studium der Germanistik und Sozialwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen unter anderem zur Ruhrtriennale und der Berliner Digitalagentur Creative Construction.


Johannes Loy | Veranstaltung: Erfolgreiche Pressearbeit

Leitung der Kulturredaktion der Westfälischen Nachrichten

Johannes Loy, geboren 1963 in Münster, studierte nach dem Abitur am Gymnasium Paulinum 1982 Geschichte, Katholische Theologie und Erziehungswissenschaften in Münster, schloss es 1988 mit dem Ersten Staatsexamen für die Sekundarstufe II ab und schlug dann die Medienlaufbahn ein. Nach dem Volontariat und einer Zeit als Lokalredakteur in Sendenhorst/Dreinsteinfurt und Nottuln/Havixbeck wechselte er 1992 ins Feuilleton-Ressort der Westfälischen Nachrichten/Zeitungsgruppe Münsterland, das er seit 1995 leitet.  Als journalistischer Beobachter des kulturellen und kirchlichen Lebens brachte er im Verlag Aschendorff bereits mehrere Bücher heraus, unter anderem über die Papstwahl und das Bistumsjubiläum 2005, außerdem über Brauchtum, Beobachtungen und Begegnungen im Münsterland. Als Herausgeber von Sammelwerken veröffentlichte er bereits zwei Bände mit über 200 Weihnachtsgeschichten aus Westfalen. 2016 gab er mit dem Buch "Heimat ist nicht nur ein Ort" ein Sammelwerk mit rund 100 Beiträgen über ein altes und doch zugleich hochaktuelles Thema heraus. Johannes Loy ist seit 1988 verheiratet und hat drei mittlerweile erwachsene Kinder.


Lena Mäusezahl | Veranstaltung: Künstlerische Interventionen in Unternehmen

Consultant Mitarbeiterdialog bei der BTC AG in Oldenburg

Lena Mäusezahl leitet seit 2012 das Projekt »Unternehmen! KulturWirtschaft« am Nordkolleg. Dort schafft sie mit ihrem Team regionale Beispiele für »künstlerische Interventionen« in Unternehmen. In ihrer Rolle als Intermediär initiiert und begleitet sie die Kooperationen. Lena Mäusezahl ist Industriekauffrau und studierte internationale Betriebswirtschaft, Freizeitmanagement sowie »European Urban Cultures«. Seit 2009 forscht und arbeitet die Netzwerkerin an der Schnittstelle »Kultur und Wirtschaft« und überführt neue Ideen und Formate in die Praxis. Zurzeit arbeitet sie als Consultant Mitarbeiterdialog bei der BTC AG in Oldenburg. Dort konzipiert sie den Mitarbeiterdialog (Interne Kommunikation) neu und nutzt dafür u.a. auch Künstlerische Interventionen.


Maik Meid | Veranstaltung: Kulturmarketing

Selbstständiger Fundraising- und Kommunikationsberater

Maik Meid (Jahrgang 1976) ist Fundraising-Manager (FA) und freiberuflicher Unterstützer für Fundraising und Digitale Kommunikation und kommt aus dem Ruhrgebiet. Seine Mission ist es, das Internet durch ansprechende Medien ein Stück schöner zu machen. Er hat über 20 Jahre Erfahrung im Nonprofit-Sektor, zunächst in der Sozialarbeit und seit 2005 hauptberuflich im Fundraising. Er bloggt regelmäßig auf sozialmarketing.de und ist u.a. Studienleiter des Ausbildungsgangs Online-Fundraising an der Fundraising Akademie.

Homepage: https://www.fundraisingnetz.de/