Im Münsterland wurde ein mehrstufiges Verfahren entwickelt, um die Qualität der geförderten Projekte sicher zu stellen.

Rechtzeitig vor der Antragstellung (Frist 30.9. jeden Jahres) muss mindestens eine Beratung durch das Kulturbüro Münsterland in Anspruch genommen werden. Das Kulturbüro begleitet Projektträger von der ersten Idee bis zur Antragstellung und vermittelt bei Bedarf Kontakte zu anderen Kulturschaffenden in der Region.

Bis zum 30. September müssen Projektideen über das Projektdatenblatt online im Kulturbüro eingereicht werden (Link siehe unten). Alle eingereichten Projekte werden im Kulturrat Münsterland beraten, der eine Förderempfehlung an das Land NRW ausspricht. Die Antragsteller werden über die Ergebnisse dieser Beratung  sofort im Anschluss informiert.

Bei einer positiven Empfehlung muss der Projektträger einen entsprechenden Antrag bis Ende November an die Bezirksregierung Münster stellen (Antragsformular s. Downloadbereich auf der linken Seite).

Die Bewilligungsbescheide ergehen meist im Februar/März. Erst dann darf mit der Umsetzung der Projekte begonnen werden (Ausnahme: Es wurde der "vorzeitige Maßnahmebeginn" bei der Bezirksregierung beantragt).

Abgabefrist für Projekte im Jahr 2019: 30. September 2018